Roman “URFA” von Christa Nippe erschienen.

Titelbild Christa Nippe

Rechtzeitig vor Weihnachten ist der neue Roman von Christa Nippe erschienen. Er schildert das Aufeinanderprallen und Zusammenleben  unterschiedlicher Jugendkulturen in der Berliner Großsiedlung ‘Märkisches Viertel’ im Bezirk Reinickendorf.

“Marcel gerät durch sein unkontrolliertes Verhalten in Konflikt mit einer Gruppe von Jugendlichen. Ein schlimmes Mobbing beginnt. Von seinem Bruder, den er nur ‘der Penner’ nennt, kann er keine Unterstützung erwarten. Es gelingt ihm, seinen Mitschüler Tayfun auf seine Seite zu ziehen. Als er sich aber in Tayfuns Schwester Yasemin verliebt, lernt er das Verantwortungsbewusstsein türkischer Brüder für ihre Schwestern kennen. Er kämpft um Respekt und Anerkennung.”

Christa Nippe: Urfa. Roman. 216 Seiten, Softcover. Verlag: epubli, Berlin 2014, 13,99 €, ISBN 978-3-7375-1712-6.

Kommentare sind geschlossen.